Geburt unseres ersten Kindes

Veröffentlicht am

Geburt

Das war vielleicht mal was. Marysol hatte sich damals in Hamburg angekündigt, und von Anfang an gab es das Gefühl sie wird in Portugal geboren. Und so war es denn auch. Mit himmlischer Unterstützung in meine Hände geboren, in einem wunderschönen Hotelzimmer, ohne Hebammen, Ärzte und deren Ängste und Sorgen, dafür mit Gebeten, Engeln im Raum und schamanischer Unterstützung aus der Ferne. Und kosmischen Witz gab es auch:

eine Runde Damen mit Hasenohren im Hotel am Vorabend der Geburt war das sichere Zeichen heute wird es losgehen, sicherlich unverständlich für euch Leser wie und warum – Sandra fragte mich mal nach meinem chinesischen Sternzeichen, welches wohl als Hase angegeben ist. Als ich denn so viele Häslein da sitzen sah war mir sofort klar – der Nachwuchs kommt heute.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.